Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Inhalt

Wanderung des Schwarzwaldvereines Ottenhöfen rund um Tonbach

Text und Bild: Hilmar Walter

Bei idealem Wanderwetter startete eine 21 köpfige Wandergruppe des Schwarzwaldvereines Ottenhöfen mit den Wanderführern Irmgard und Karl Steimle am vergangenen Sonntag zu einer Wanderung rund um Tonbach. Start war am Haus des Gastes in Tonbach, von wo es dann über „Weißer Stein“ aufsteigend auf die Hochebene zum Priorstein, einer natürlichen Felsengruppe ging. Hier war der höchste Punkt erreicht und man nutzte die Gelegenheit zu einer kleinen Mittagsrast.

Bald danach erreichte die Gruppe den „Salbeofen“. Hier waren noch die Reste des Ofens zu sehen, mit dem in früherer Zeit das Harz aus dem Holz für verschiedene Erzeugnisse gelöst wurde. Von hier führte der Wanderweg wieder abwärts zur Blockhütte und über das Forsthaus am Tonbach entlang zur Wiesenhütte. Von hier ging es dann über den Winterseitenweg, das Wiesenwegle über die Tennisplätze zurück zum Ausgangspunkt. Der Wanderungsabschluss fand in der Gartenwirtschaft des „Seidtenhofes“ in den Reichenbacher Höfen statt, wo sich alle nach der zwölf Kilometer langen Wanderung mit einem Höhenunterschied von 250 Meter wieder stärken konnten. Mit dem Dank an die Wanderführer für die schöne Wanderung verabschiedete man sich, um den Heimweg anzutreten.

Tonbach.jpg
Die Wanderschar

Rast am Priorstein

Priorstein.jpg
Foto: Karl Steimle

Panoramawanderung zwischen Ottenhöfen und Kappelrodeck

Text und Foto: Hilmar Walter

Zu einer Rundwanderung hatte der Schwarzwaldverein Ottenhöfen am vergangenen Sonntag von Ottenhöfen über Lauenbach, Blaubronn, Zinsel-Waldulm, Kappelrodeck, Furschenbach zurück nach Ottenhöfen eingeladen. Irmgard und Karl Steimle führten die 16-köpfige Gruppe zunächst den steilen Anstieg über Lauenbach bis zur Blaubronn, wo alle mit einem herrlichen Ausblick in die Rheinebene bis zum Straßburger Münster und den Vogesen belohnt wurden.

Ab dem höchsten Punkt der Wanderung erfolgte dann ein gemäßigter Abstieg bis zum „Backhiesel“ am Zinsel, wo eine kurze Rast eingelegt wurde. Weiter abwärts boten sich dann einige schöne Ausblicke auf Waldulm, bevor man am Schloß Rodeck vorbei den Heidenhof in Kappelrodeck erreichte. Über den Lepoweg ging es dann über Furschenbach zum Lauenbach zum Ausgangspunkt „Schwarzwaldstube“ zurück, wo dann auch die Schlusseinkehr erfolgte. Am Schluss bedankten sich alle Teilnehmer bei den beiden Wanderführern für die organisierte Wanderung, die auch von herrlichem Wetter begleitet war.

Blaubronn Juni 19.jpg

Schwarzwaldverein Ottenhöfen wanderte am Sommerberg in Bad Wildbad

Text: Hilmar Walter, Foto: Bernd Bäuerle

Als sich neun Wanderer des Schwarzwaldvereines Ottenhöfen am vergangenen Sonntag am Bahnhof in Ottenhöfen zur Abfahrt für eine Wanderung in Bad Wildbad trafen, regnete es in Strömen, sodass sich die Verantwortlichen überlegten, die Wanderung abzusagen. Glücklicherweise überwog der Optimismus und man startete zur Wanderung. Schon nach dem Ruhestein hellte sich der Himmel auf und es regnete nicht mehr und wurde auf der Weiterfahrt über Besenfeld und Enzklösterle immer besser. Bei der Ankunft am Sommerberg, wo die Rundwanderung stattfand, machte dieser seinem Namen alle Ehre. Die Wolken rissen auf und den ganzen Tag begleitete Sonnenschein die Wanderschar bei der Rundwanderung, die auf der Grünhütte zur Rast und Einkehr unterbrochen wurde.

Auf dem Rückweg wurde dann noch die hoch über dem Tal schwebende Hängebrücke besichtigt, wobei ein Teilnehmer den Mut hatte, die Brücke zu begehen. Eine weitere Attraktion auf dem Sommerberg war der Baumwipfelpfad, der aber aus Zeitgründen nicht mehr begangen wurde. Am Ende der Wanderung waren alle der Meinung, dass die Entscheidung für die Wanderung gut war und man einen wundervollen Wandertag hatte, mit dem zunächst niemand gerechnet hatte. Beim Wanderungsabschluss im Berggasthaus „Kernhof“ in Seebach konnten sich die Wanderer vor der endgültigen Heimkehr nochmals stärken und auf eine schöne Wanderung zurückblicken.

Sommerberg.jpg

Hünersedel-Tour

Trotz miserabler Wetterprognose fanden sich 12 Wanderer am Sonntagmorgen ein um mit Wanderführer Werner Benz über den Hünersedelrundweg zu wandern. Gestartet wurde auf dem Wanderparkplatz „Pflingsteck“. Erstes Etappenziel war der 744m hohe Hünersedel mit seinem 29m hohen Aussichtsturm. Aufgrund des Regens verzichtete die Wanderschar auf die Besteigung desselben. Weiter führte der Weg über großflächige Bergwiesen zum Wanderheim des Schwarzwaldvereins Herbolzheim/Ettenheim, der Kreuzmooshütte. Da es draußen heftig zu schneien begann war der Aufenthalt in dem schmucken Haus besonders heimelig.

Beim Abstieg in den Freiamter Ortsteil Brettental wurde das Wetter zusehend besser, sogar die Sonne kam zum Vorschein. Das junge Grün der Laubbäume kam jetzt so richtig zur Geltung und erfreute damit die Wanderer. Der Weg führte vorbei an einsamen Bauernhöfen und dem weniger einsamen Gebäudekomplex des Wellneshotels „Ludinmühle“. Danach musste eine letzte Steigung in Angriff genommen werden um den Ausgangspunkt der insgesamt 14 km langen aussichtsreichen Strecke zu erreichen. Danach wurde zur Stärkung und Schlusseinkehr eine Vesperstube in der Nähe des Pflingstecks angesteuert.

Hünersedeltour.jpg
Text: Werner Benz. Foto: Karl Steimle

Weitere Informationen:

Wanderwart

Werner Benz 2014.jpg
Werner Benz
 
 

Wir laden zu folgenden Wanderungen und Veranstaltungen ein:

So, 25.08.  Vom Ruhestein zum Bergwachtfest

Gehzeit: 3,5 Std.

Wanderführer: Klaus Käshammer

So, 08.09.  Durchs romantische Lierbachtal

Gehzeit 3 Std.

Wanderführer: Werner Benz

So, 15.09.  bis So, 22.09.

Wanderwoche in Going am Wilden Kaiser

Organisator: Bernd Bäuerle

So, 29.09.  Durbacher Weinpanorama

Gehzeit: 4,5 Std

Wanderführer: Irmgard und Karl Steimle

Sa. 05.10. Hornisgrindepflegetag

So. 06.10. Bergmesse auf dem Mehliskopf.

So, 13.10.  Zwischen Schwarzwald und Heckengäu

Gehzeit: 5 Std.

Wanderführer: Klaus Käshammer

So, 27.10.  Vier Mühlräder und schöne Felsen

Busfahrt in die Pfalz

Gehzeit: 4,5 Std.

Wanderführer: Bernd Bäuerle

Anmeldung bis Fr, 25.10. 07842/3118

Sa, 23.11.  Wir feiern den Abschluss des Wanderjahres in der neuen Grindehütte

In den Monaten Mai bis September findet jeweils eine Seniorenwanderung statt.

Der Termin steht im „Achertäler“.

Wanderführer:  

September: Helga Lorenz

Radwanderungen sind jeden Mittwoch von Mai bis Oktober.

Treffpunkt: Parkplatz beim Feuerwehrhaus Ottenhöfen um 13:15 Uhr und 13:30 Uhr Parkplatz "Lidl" Kappelrodeck.

Im Winter tauschen die Radler das Velo mit den Wanderschuhen.

Treffpunkt: Jeden Freitag um 13:30 Uhr beim Bahnhof Ottenhöfen.

Nordic-Walking ist jeden Dienstag um 09:00 Uhr und 15:30 Uhr

(Winter) bzw. 18:00 Uhr (Sommer). Treffpunkt: Schwarzwaldhalle.

 
 
 
oben drucken